The Hunter Schneehuhn Gewehr

The Hunter: Schneehuhn, Jagdbogen, .223 halbautomatisches Gewehr, Jagdhund GPS

Die Entwickler von The Hunter haben wieder einige Neuerungen für den 3D Jagdsimulator The Hunter herausgegeben. Da ist es an der Zeit die letzten Neuigkeiten für den virtuellen Jäger zusammenzufassen und vorzustellen. Allen voran: Es gibt zwei neue Vögel genauer gesagt zwei Arten vom Schneehuhn in The Hunter. Das Alpenschneehuhn und das Moorschneehuhn bereichern die Fauna der The Hunter Jagdgebiete Val-des-Bois und Hemmeldal. Neue Jagdwaffen sind dazu gekommen. Ein neues Jagdgewehr, ein kräftiger Revolver und zwei neue Jagdbögen wurden im Shop gesichtet. Für den Waffensammler unter den Jagdsimulator-Fans also wieder Erweiterungen der Ausstattung. Ebenso gibt es noch hilfreiches Zubehör für die Verwendung im Jagdrevier.

Doch schauen wir uns die einzelnen Neuigkeiten genauer an…

.223 halbautomatisches Gewehr

Im Kaliber .223 gibt es im modernen Design ein neues Jagdgewehr für die Jagd auf Niederwild. Das Halbautomatisches Gewehr Kaliber .223 in der Farbe Wald-Camo erschien am 6.7.2016 im The Hunter Jagdshop. Es ist für die härtesten Bedingungen im Jagdgebiet geeignet. Das halbautomatische Gewehr ist äußerst präzise.

Das .223 halbautomatische Gewehr ist bedingt durch das Kaliber natürlich nicht ganz so vielseitig einzusetzen. In The Hunter ist das .223 Gewehr zur Jagd auf folgende Tierarten im The Hunter Simulator geeignet:

  • Kojote
  • Polarfuchs
  • Reh
  • Rotes Riesenkänguru
  • Rotfuchs
  • Truthahn

Damit zählt das Gewehr nicht zu den vielseitigsten Jagdwaffen in The Hunter. Für den Sammler unter den virtuellen Jägern sollte es dennoch ein Pflichtkauf darstellen.

Das halbautomatische Gewehr .223 kann mit verschiedenen Zielfernrohren ausgestattet werden. Wichtig ist hier allerdings die Auswahl. Die Zielfernrohre die ich in meiner Sammlung hatte, haben nicht an das .223 Gewehr gepasst. Also prüfe am besten nochmal deine Sammlung an Zielfernrohren.

Revolver .45 Das Maultier

Der Revolver .45 „Das Maultier“ wurde am 29.6.2016 in den The Hunter Jagdshop eingeführt. Der Revolver mit dem Spitznamen „Das Maultier“ ist eine kräftige Jagdwaffe für Jagd auf größeres Wild. Der Revolver mit dem großen Kaliber ist ein sehr klassisches Modell. Der Name des Revolver wird abgeleitet vom Rückstoß des Revolvers der dem Tritt eines Maultiers ähnelt.

Aufgrund des großen und starken Kalibers ist der Revolver .45 Maultier nur für die Jagd auf kräftiges Wild zugelassen. Hier folgt die Liste der jagdbaren Tiere:

  • Braunbär
  • Eisbär
  • Elch
  • Rentier
  • Roosevelt-Wapiti
  • Rothirsch
  • Schwarzbär
  • Verwildertes Schwein
  • Wildschwein

Der Revolver ist damit nicht die vielseitigste Jagdwaffe, aber es ist durchaus ein interessanter Begleiter. Für deinen Waffenschrank solltest du über den Kauf nachdenken. Nicht jeder virtuelle Jäger braucht das Maultier. Bist du allerdings ein Sammler kommst du nicht drumherum.

Für den .45 Revolver gibt es im Shop einige Zielfernrohre die du zur besseren Sicht verwenden kannst.

Jagdbogen – Kabelverstärkter Bogen

The Hunter Kabelverstärkter BogenDer neue Jagdbogen Kabelverstärkter Bogen ist seit dem 3.8.2016 im The Hunter Jagdshop erhältlich. Der Bogen ist für alle The Hunter Jäger gedacht, die gerne mit Pfeil und Bogen auf die Jagd gehen und noch dazu eher die klassischen Jagdbögen gut finden. Diese Bögen kommen ohne moderne Technik und Hilfsmittel aus.

Der Kabelverstärkte Bogen ist inspiriert von den Jagdbögen der Eskimos. Er is aus einfachen Mitteln gefertigt und optimiert.

Der Jagdbogen ist allerdings eher dem erfahrenen Jäger ans Herz gelegt. Es ist nicht einfach mit dieser Waffe zu jagen.

Der kabelverstärkte Bogen ist für die Jagd auf fast alle Tierarten in The Hunter ausgelegt und erlaubt. Damit ist der Bogen besonders vielseitig.

Hier die Liste der Tierarten die du mit dem kabelverstärktem Bogen jagen darfst:

  • Alpenschneehuhn
  • Alpensteinbock
  • Braunbär
  • Dunkelente
  • Eisbär
  • Elch
  • Europäisches Kaninchen
  • Fasan
  • Kanadagans
  • Kojote
  • Maultierhirsch
  • Moorschneehuhn
  • Polarfuchs
  • Reh
  • Rentier
  • Roosevelt-Wapiti
  • Rotes Riesenkänguru
  • Rotfuchs
  • Rothirsch
  • Schnatterente
  • Schneeschuhhase
  • Schwarzbär
  • Schwarzwedelhirsch
  • Sitka-Hirsch
  • Spießente
  • Stockente
  • Truthahn
  • Verwildertes Schwein
  • Waldkaninchen
  • Weißwedelhirsch
  • Wildschwein

Damit ist der kabelverstärkte Bogen durchaus zu empfehlen. Es ist allerdings von Vorteil, wenn du schon Erfahrungen mit anderen Jagdbögen gesammelt hast. Die Jagd mit dem Bogen kann durchaus schwieriger sein. Aufgrund des leisen Jagens ist es allerdings auch eine sehr spannende Jagdart im virtuellen Jagdsimulator The Hunter. Das solltest du in jedem Fall ausprobiert haben. Übrigens ist es sehr sinnvoll die ersten Übungen an dem Schießstand in Redfeather Falls zu unternehmen. Hier kannst du in Ruhe und mit endlos Pfeilen deine Fertigkeiten im Bogenschießen trainieren.

Schwerer Recurve-Jagdbogen

The Hunter Verstärkter Recurve-BogenDer schwere Recurve-Jagdbogen ist durch einen Vorschlag aus der The Hunter Community entstanden. Der Jagdbogen erschien am 21.9.2016 im The Hunter Shop. Er basiert auf einer realen Welt Entwicklung und ist besonders kräftig.

Wie schon der vorhergehende Bogen ist auch dieser Recurve-Jagdbogen nichts für Jagdanfänger. Für die fortgeschrittene und sehr leise Jagdart ist der schwere Recurve-Jagdbogen aber besonders zu empfehlen.

Der schwere Recurve-Jagdbogen ist nicht unbedingt ein Pflichtkauf in The Hunter. Sammelst du allerdings Waffen oder bist du ein Bogenjäger ist dieser weitere Bogen sicherlich interessant für dich.

Bögen brauchen allerdings viel Training, das solltest du bedenken. Plane immer Zeiten des Übens auf dem Schießplatz ein um mit einem Bogen vernünftig jagen zu können.

Der schwere Recurve-Jagdbogen ist ein starker Bogen der sehr vielseitig ist. In The Hunter ist der Bogen zur Jagd auf alle Wildarten zu gelassen.

Hier die Liste der erlaubten Tiere:

  • Alpenschneehuhn
  • Alpensteinbock
  • Bison
  • Braunbär
  • Dunkelente
  • Eisbär
  • Elch
  • Europäisches Kaninchen
  • Fasan
  • Kanadagans
  • Kojote
  • Maultierhirsch
  • Moorschneehuhn
  • Polarfuchs
  • Reh
  • Rentier
  • Roosevelt-Wapiti
  • Rotes Riesenkänguru
  • Rotfuchs
  • Rothirsch
  • Schnatterente
  • Schneeschuhhase
  • Schwarzbär
  • Schwarzwedelhirsch
  • Sitka-Hirsch
  • Spießente
  • Stockente
  • Truthahn
  • Verwildertes Schwein
  • Waldkaninchen
  • Weißwedelhirsch
  • Wildschwein

Damit ist der schwere Recurve-Jagdbogen eine sehr vielseitige Jagdwaffe die du eigentlich immer bei dir haben kannst. Noch dazu wiegt der Bogen nicht wirklich viel. Bist du sowieso ein Bogenjäger ist dieser Bogen sehr interessant für dich.

Alpenschneehuhn

The Hunter SchneehuhnDas Alpenschneehuhn, in englisch Rock Ptarmigan, wurde in Val-des-Bois ab dem 28.7.2016 in das Revier eingeführt. Das Alpenschneehuhn, wissenschaftlich Lagopus Muta, ist in der Gattung der Schneehühner eingeordnet. Es zählt zu den fasanenartigen Vögeln. Mit dem Alpenschneehuhn zieht in das Jagdrevier Val-des-Bois nun auch ein Vogel in die hübsche Gebirgslandschaft ein.

In der echten Welt lebt das Alpenschneehuhn vor allen Dingen in nördlichen Hemissphäre. In Europa kommt das Alpenschneehuhn in Nord-Skandinavien, nördlichen Großbritannien, aber auch in den gebirgigen Regionen der Alpen. Dort lebt es oft über der Baumgrenze.

Das Alpenschneehuhn erscheint in den höheren Lagen und felsigen Regionen des Vale-des-Bois Jagdrevier. Dort ist es nicht ganz einfach das Schneehuhn zu entdecken. Die eigentliche Jagd ist dann aber ähnlich dem Fasan, also nicht sonderlich schwer.

In The Hunter werden die Punkte für den Abschuß eines Alpenschneehuhns nach dem Gewicht des Schneehuhns bewertet. Aktuell ist der Top Wert bei 639. Für die Topten benötigts du mindestens 638 Punkte. Hier scheint es so zu sein, dass es aktuell keine besseren Alpenschneehühner in The Hunter gibt.

Moorschneehuhn

Das Moorschneehuhn im englischen (Willow Ptarmigan), wissenschaftlich Lagopus lagopus, wurde am 24.8.2016 in The Hunter eingeführt. Das Moorschneehuhn bereichert das winterliche Jagdrevier Hemmeldal.

In der Realität ist das Moorschneehuhn ein Vogel der Gattung Schneehühner und zählt zu den Fasanen. Das Moorschneehuhn ist eng mit dem Alpenschneehuhn verwandt. Das Moorschneehuhn lebt in Skandinavien, Sibirien und in weiten Teilen Asiens. Es lebt gerne in Hochmooren, Tundren aber auch in Fichtenwaldgebieten.

Das Moorschneehuhn lebt im The Hunter Jagdsimulator im Jagdgebiet Hemmeldal. Dort kommt das Schneehuhn  mehr im westlichen Bereich des Jagdrevieres vor. Vor allem in bergigen aber auch offenen Gebieten im Revier, kannst du das Moorschneehuhn antreffen. Die Jagd ist ähnlich wie auf den Fasan. Die Vögel verstecken sich am Boden und warten ab.

Das Moorschneehuhn ist nicht so scheu wie das Alpenschneehuhn, bleibt auch nach dem Schuß oftmals sitzen. Es flieht nicht immer nach dem Knall eines Gewehrschusses.

Das Moorschneehuhn hat ein etwas höheres Gewicht als das Alpenschneehuhn. Im Jagdsimulator The Hunter zählt für die Punktebewertung des Moorschneehuhns nur das Gewicht, das eins zu eins in Punkte umgerechnet wird. Aktuell ist die höchste Punktewertung 806 Punkte. Für ersten Zehn Plätze brauchst du zur Zeit mindestens 795 Punkte.

Zwei Personen Dreifußansitz

Bist du öfter mit deinen Freunden oder im Multiplayerspiel unterwegs? Dann könnte der Zwei Personen Dreifußansitz das richtige sein, um dein Jagdrevier besser auszustatten. Am 20.7.2016 wurde der Ansitz in den The Hunter Shop eingeführt.

Der Zwei Personen Dreifußansitz bietet zwei Jägern Platz und Überblick. Wie alle Ansitze bietet der Dreifußansitz natülrich mehr Übersicht bei der Jagd. Du hast einen guten 360 Grad Rundumblick.

Zusätzlich bietet der zwei Personen Dreifußansitz guten Sichtschutz und sogar eine sehr gute Geruchsreduktion.

Für die gemeinsame Jagd ist der Ansitz ein super Empfehlung. Du hast die Möglichkeit bis zu 15 Ansitze in einem Jagdrevier aufzustellen.

Jagdhund-GPS – South Paw

Für alle virtuellen Jäger die gerne mit einem Jagdhund unterwegs sind wurde am 23.6.2016 das Jagdhund-GPS (englisch: Dog GPS) in den The Hunter Shop gebracht. Speziell die Arbeit mit dem Spürhund konnte manchmal nervig sein, weil der Spürhund „velorengeht“. Da suchst du eigentlich eine Spur, nur um dann nach dem Hund zu suchen.

Hierfür gibt es im The Shop das praktische Hilfsmittel Jagdhund-GPS. Es ist ein kleines Gerät welches deine Hunde mit sich führen. Das Jagdhund-GPS von South Paw verbindet sich automatisch mit deinem Huntermate. Der Anwender muss sich zum Glück um nichts kümmern.

Im Einsatz ist es recht unspektakulär. Auf dem Display deines Huntermate erscheint ein grüner Leuchtpunkt. Dieser Punkt zeigt die Position deines Jagdhundes an. Nützlich wenn du deinem Hund folgst oder sehen möchtest wo sich dein vierbeiniger Freund aufhält.

Das Gerät ist in das Spiel sehr einfach intergriert. Du musst dich also um nichts kümmern. Hast du das Jagdhund-GPS gekauft, wird es automatisch integriert. Gehts du das nächste mal auf die Jagd mit deinem Hund, zeigt dein Huntermate also auch die Position deines Jagdhundes an.

Silbermünzen und Haizähne

In vielen Jagdgebieten in The Hunter gib es Sammelgegenstände. Wenn du aufmerksam durch das Revier wanderst kannst du diese entdecken und mit deinem Huntermate markieren. Damit werden sie in deiner Statistik hochgezählt.

Aktuell ist mir nicht bekannt welchen echten Zweck die Sammelgegenstände in The Hunter haben.

Mit dem 13.6.2016 wurden Silbermünzen und Haizähne in Rougarou Bayou eingeführt. Damit ist es dir also möglich dort auch Sammelgegenstände zu finden und in deine Statistik zu schreiben.

Die Rocky Mountains rufen

Das nächste große Herbst-Update von The Hunter bringt uns virtuellen Jägern wieder mal ein neues und sehr großes Jagdgebiet. Es sollen die Rocky Mountains werden. Diesmal verschlägt es uns nach Nordamerika im Herbst. Das ist wohl das erste amerikanische und herbstliche Jagdgebiet.

Ich freue mich schon auf die herbstlichen Farben und die neuere detailierte Grafik die mit dem Jagdgebiet kommen soll. Die Expansive Worlds 3D Modeler wollen auch schicke neue Pflanzenmodelle einbauen. So soll es vor allem wunderschöne, neue Nadelbäume geben.

Laut den Entwicklern soll das neue Rocky Mountain Jagdgebiet eine Mischung aus Hirschfelden und Redfeather Falls, mit ein paar Spritzern Settler Creeks und Val-des-Bois oben drauf werden.

Ebenso stehen neue Tiere auf der Liste der jagdbaren Arten. Bereits bekannt sind mir:

  • Grizzly Bär
  • eine Bergziege
  • ein weiteres Schneehuhn
  • Maultierhirsch
  • Elch

Bin mal gespannt welche Tiere uns dort noch über den Weg laufen.

Endlich wieder ein waldiges Jagdgebiet

Auf das Update freue ich mich riesig, ich mag die „normalen“ Wald und Wiesen Gebiete noch am meisten. Whiterime Ridge ist zwar sehr gelungen aber irgendwie zu kalt 🙂 Die australische Wüste und ebenso Rougarou Bayou sind mir zu „exotisch“. Von daher gerne mal wieder echter Wald (mit viel Nadelholz), schöne saftige Wiesen und bergige Hänge. Vielleicht können die Rocky Mountains meine Lieblingsgebiete Hirschfelden, Hemmeldal und Val-des-Bois ablösen.

The Hunter – Der virtuelle Jagdsimulator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.