Samsung Galaxy S2 Update auf Android Ice Cream Sandwich

Android 4.0 auf dem Samsung Galaxy S2
Android 4.0 Update auf dem Galaxy S2

Endlich ist es soweit: Ich habe in Samsung Kies die Meldung bekommen, dass es für das Galaxy S2 ein Update gibt. Super, das kann doch nur das langersehnte Update auf Ice Cream Sandwich sein. Und richtig nach einer kurzen Download Phase und ein Reboot, ist nun auch Android 4.0 auf dem Galaxy S2 gelandet. Doch ich muss sagen es ist leider so, dass das Samsung Touchwiz wenig vom echten Android 4 Feeling durchscheinen läßt. Man muss schon genau hingucken um es mitzubekommen. Leider ist der Applauncher noch immer so schlecht wie vorher. Er sortiert nicht alphabetisch wie beim Galaxy Nexus und auch die Widgets werden nicht Android 4 mäßig aufgelistet. Überhaupt sind die Apps natürlich nicht Ice Cream Sandwich die ich beim Nexus so liebe. Der Kalender ist noch im Touchwiz Style, das Kamera Interface auch noch. Zum Glück wurde der Ice Cream Sandwich „Task Manager“. An den habe ich mich schon sehr gewöhnt. Aus das Einstellungsmenü sieht jetzt mehr nach ICS aus. So wurde der Menüpunkt Mobile Daten übernommen. Ein, wie ich finde, wichtiges Feature von Ice Ceam Sandwich. Dort kann man ohne zusätzliche App sehen wieviel Datenvolumen man in den letzten Tagen verbraucht hat. Das ist ja gerade für Benutzer mit einer kleinen Flatrate sehr nützlich. Dort kann man auch erkennen welche App wieviel Datenvolumen im einzelnen verbraucht hat. Sehr gut auch die Möglichkeit die Datennutzung zu sperren ab einem bestimmten Verbrauch. Sehr gut aufgehoben ist hier in diesen Einstellungen ein kleiner Schalter mit dem man genrell die Mobilfunk Datenübertragung abschalten. Dieses war ja in den älteren Android Versionen etwas versteckter in den Netzwerk Menü.

Insgesamt gesehen ist das Update ein wenig ernüchternd, ich hätte mir hier mehr Ice Cream Sandwich Feeling gewünscht. Stattdessen ist das neue OS sehr gut hinter dem Touchwiz von Samsung versteckt. Hoffen wir das zumindest im Alltag mir noch ein paar positive Aspekte auffallen. Gespannt bin ich auf die neue Akkulaufzeit. In einigen Foren wurde schon kritisiert, dass die Akkulaufzeit einige Prozent schlechter als vorher ist.