Android 4.4.4 KitKat Update für Nexus 5, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10

Android 4.4.4 KitKat UpdateEinige Stunden vor der großen Google Entwickler Konferenz Google I/O 2014 ist nun noch ein Update auf Android 4.4.4 KitKat für die Google Nexus Modelle ausgerollt worden. So eben habe ich auf meinem Google Nexus 5 und meinem Google Nexus 4 die Meldung erhalten, dass ein Firmware Update für Android erhältlich ist. Die Meldung über das Firmware Update auf Google Android 4.4.4 KitKat kam bei beiden Smartphones relativ zeitgleich. Seltsam, sonst lagen häufig schon ein paar Tage zwischen den Update Meldungen der beiden Nexus Geräte. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass vor der Google I/O kein Update mehr ausgerollt wird. Das Android 4.4.4 KitKat Update wird wohl aber kein großartiges Funktionsupdate darstellen. Die spannenden Neuerungen und vielleicht auch eine neue Android „L“  Version werden höchstwahrscheinlich erst auf der Google I/O angekündigt und dann auch erst im Herbst 2014 ausgerollt. Was bringt nun aber das Update auf Android 4.4.4 KitKat und wie kannst du es manuell installieren?

Update Android 4.4.4 beim Google Nexus 5 und Google Nexus 4

Android 4.4.4 KitKat Update Google Nexus ModelleNach dem Update der Firmware-Software fuhren beide Android Smartphones der Google Nexus Reihe normal hoch. Auffällige Änderungen konnte ich auf die Schnelle, weder beim Google Nexus 5 noch beim Google Nexus 4, nicht entdecken. Die Buildnummer von meinem Google Nexus 5 ist nun KTU84P. Die Buildnummer bei meinem Google Nexus 4 ist nun ebenfalls die KTU84P. Google hat die Google Nexus Modelle aktuell auf die gleiche Buildnummer geupdatet. Nicht nur das Google Nexus 4 und das Google Nexus 5 tragen die gleiche Buildnummer, auch das Google Nexus 7 und das Google Nexus 10 haben die Buildnummer KTU84P mit dem aktuell letzten Update aufgespielt bekommen. Die Android 4.4.4 KitKat Version hat auf den Nexus Modellen nun den gleichen Stand.

Android 4.4.4 KitKat Update noch vor der Google I/O

Das Update für die Google Nexus Modelle kommt ein paar Stunden vor der großen Google I/O Entwicklerkonferenz, die heute in San Francisco stattfindet. Das Update erfordert nur einen aufgeladenen Akku und eine vernünftige WLAN Verbindung. Die Downloadgröße hält sich in Grenzen: Nur wenige MB ist das kleine Firmware Update auf die Version Android 4.4.4 groß.

Der Download der Update Datei geht sehr schnell. Die Installation auf die neue Android Version ist innerhalb weniger Minuten erledigt und sollte ohne Umstände funktionieren. Nach dem Update berechnet die neue Android Version wie üblich die Apps neu, dann kann es aber auch schon losgehen. Die neue Android KitKat Version ist startklar.

Android 4.4.4 KitKat ein Sicherheitsupdate

Äußerlich erkennst du wahrscheinlich nach dem Update keine Änderungen. Das Android 4.4.4 Update dient der Stabilität von Android. Es gibt auch Verbesserungen der Sicherheit. Gerade in Bezug auf die Verschlüsselung mit SSL hat Google hier wohl noch kräftig nachgebessert. Auch das Laufzeitverhalten soll wieder noch ein wenig verbessert worden sein. Kein Update mit viel optischen oder funktionellen Dingen. Wichtig ist das Update aber in jedem Fall. Das wird auch daran deutlich, dass das letzte Update auf Android 4.4.3 noch gar nicht so lange her ist.

Liegt die Android 4.4.4 KitKat Version schon vor?

Du kannst leicht überprüfen, ob die neue Version von Android KitKat schon auf deinem Smartphone installiert ist. Überprüfe die Android Version mit folgenden Schritten:

  • Gehe zu den Einstellungen
  • dort auf den Punkt über das Telefon (ganz unten im Bildschirm)
  • dort auf den Punkt Systemupdates

Hier kannst du erkennen, ob dein Android Smartphone schon die Android 4.4.4 KitKat Version aufgespielt hat. Du kannst hier die Suche nach dem Android 4.4.4 Update auch manuell starten und damit die neueste Version aufspielen. Du erkennst an diesem Bildschirm auch, wann dein Smartphone das letzte mal nach einer neuen Android Version gesucht hat.

Das Android 4.4.4 KitKat Update manuell installieren

Du kannst das Android Firmware Update aber auch manuell installieren. Auf der Google Android Seite findest du alle Updates für die Google Nexus Geräte. Das manuelle Updaten der Google Android Firmware empfiehlt sich nur für erfahrene Benutzer. Ich kann an dieser Stelle leider keine Anfänger Anleitung anbieten. Es gibt da sicherlich Webseiten, die sich genau mit diesem Thema eingängig auseinandersetzen.

Firmware Update auf Android 4.4.4 KitKat mit den ADB Tools

Du brauchst für das Android 4.4.4 KitKat Firmware Update die ADB Tools auf deinem PC. Die ADB Tools sind in erster Linie für Android Programmierer und Tüftler gedacht. Du bekommst sie bei den Google Android Seiten zum Download. Dort findest du auch die Firmware Datei für das Android 4.4.4 Update. Du findest bei Google die Update Dateien für die Factory Images:

Wenn das böhmische Dörfer für dich sind, solltest du lieber erstmal die ADB-Tools unter die Lupe nehmen, denn das Update ist nicht ganz ohne. Im schlechtesten Fall kannst du damit dein Google Nexus nicht mehr booten. Dann wird es in jedem Fall komplizierter das Smartphone wieder zum Leben zu erwecken.

Wie kannst du den roten Android KitKat Bildschirm aufrufen?

Android KitKat Roter BildschirmDen roten Bildschrim mit der Android 4.4.4 KitKat Aufschrift gehört zu den Eastereggs in Android. Du erhältst ihn, indem du in die Einstellungen gehst. Führe dann die folgenden Schritte aus:

  • klicke über das Telefon
  • klicke mehrmals hintereinander auf Android Version 4.4.4
  • nun erscheint ein sich drehendes K
  • klicke mehrmals auf diesen Bildschirm hintereinander
  • nun erscheint der rote Android KitKat Bildschirm mit der Aufschrift Android 4.4.4

Fazit

Das Android 4.4.4 KitKat Update zeigt auf den ersten Blick zwar keine Veränderungen. Installieren lohnt sich meiner Meinung nach aber trotzdem. Ich denke, es dürfte das letzte Update vor der nächsten Version Android L sein.

Tipps für dein Android Smartphone