Android 4.4.3 KitKat Update Nexus 5, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10

Android 4.4.3 KitKat UpdateDie Meldung vom Android 4.4.3 KitKat Update geisterte schon einige Zeit durch die einschlägigen Internetseiten. Doch das wahrscheinlich letzte Android KitKat Update ließ auf sich warten. Nun habe ich endlich die Meldung auf meinem Google Nexus 5 erhalten, dass ich das System Update für Android herunterladen kann. Das Android 4.4.3 Update für das Nexus 5 hat die Build Nummer KTU84M. Mittlerweile ist auch beim Google Nexus 4 die Meldung zum Android 4.4.3 Update aufgetaucht. Das Update hat die Build Nummer KTU84L (am 11.6.2014 0:20 Update auf meinem Google Nexus 4).

Das Android KitKat Update auf die Version 4.4.3 soll auf den meisten Nexus Modellen erfolgen. In jedem Fall Google Nexus 4, Google Nexus 5 und auch die Tabletts Google Nexus 7 und Google Nexus 10 bekommen das Android 4.4.3 Update über WLAN aufgespielt. Ob andere Hersteller wie Samsung, HTC, Sony und LG auf das neueste KitKat nachrüsten wird sich zeigen. Das ist natürlich sehr vom Smartphone Modell abhängig. Bei den meisten Smartphone-Herstellern kommen die Updates nur noch für die neuesten Modelle und die Android Top Smartphones des Herstellers. Aber was bringt das Update auf die Version Android 4.4.3 KitKat?Das Android 4.4.3 Kitkat Update bietet viele Veränderungen unter der Haube, bis auf die Erneuerung der Telefonbedienung, die ja doch ins Auge fällt. Es ist mehr ein Wartungsupdate und ein Sicherheitsupdate. Ob der Akkuverbrauch noch gesenkt werden kann, muss ich testen. Generell bin ich mit der Akkuausdauer meines Google Nexus 5 aber auch zufrieden. Es werden laut einigen Hinweisen auch der Fokus der Google Kamera verbessert und auch die Bluetooth-Funktionalität wird etwas verbessert.

Letztes Update für Android 4.4 vor der Google I/O

Das letzte Update vor der Google I/O Entwicklerkonferenz dient mehr dem Stopfen von Sicherheitslücken und der Fehlerbehebung. Es soll Android Kitkat noch stabiler machen und den Akkuverbrauch senken. Ich denke, dass die Google I/O, die am 25. und 26. Juni in den USA stattfindet, vielleicht schon die nächste, größere Version von Google Android zumindest ankündigen wird.

Nächste Android Version noch diesen Monat?

Die Gerüchteküche ist aktuell ruhig und entspannt, was das Thema neue Android Version anbelangt. Häufig nutzte Google aber die Konferenz um neue Versionen anzukündigen. Es bleibt abzuwarten wann der nächste Verionssprung, also Android 5.0, angekündigt wird. Möglich ist auch ein Zwischenschritt, wie zum Beispiel Android 4.5. Google verwendet für das Android Betriebssystem immer einen Namen, der mit dem Buchstaben beginnt, der die Version darstellt. Android KitKat ist die K Version. Demnach müsste die nächste Version vom Google Android System mit L beginnen. Spekulationen gab es hier schon. Nach Android Kitkat nun Android Lollipop oder doch Android Lemon Cake? Auch Android Licorice, also Lakritze, spekulieren einige Quellen. Oder doch wieder ein Produktname wie Android Lion? Abwarten, was kommt. Ich denke das im jeden Fall in diesem Jahr die neue Android Version auf den Markt kommen wird. Ob es dann auch nocheinmal ein neues Google Nexus Smartphone, ähnlich dem Google Nexus 5 oder Google Nexus 4 geben wird, ist momentan nicht sicher. Gut möglich, das Google sich aus dem Hardware Segment ersteinmal wieder zurückzieht, wenn man einigen Tech-Seiten und Zeitungen glauben möchte. Spekuliert wird darüber, das Google mit einigen Smartphone Herstellern eine Spezial-Edition, die Android Silver Edition, anbieten will. Die Android Silver Editon sollen dann Smartphone sein, die sehr nah am puren Android angelehnt sind. Doch aktuell sind das alles mehr oder minder Gerüchte. Es wird sich zeigen ob wir noch dieses Jahr Smartphones aus der Android Silver-Edition auf dem Markt sehen werden.

Update auf Android 4.4.3 KitKat: Änderungen und Verbesserungen

Android 4.4.3 KitKat Dialer Telefon OberflächeEs gibt zahlreiche Stabilitätsverbesserungen die mit dem Update auf Android 4.4.3 ausgeliefert werden um das System noch performanter und stabiler laufen zu lassen. Das Update bietet ausserdem zahlreiche Verbesserungen der Sicherheit. Bekannte Sicherheitslücken von Android werden mit dem Update auf die Android 4.4.3 Version geschlossen. Bluetooth und die Kamera wurden angeblich auch verbessert. Am deutlichsten sichtbar aber ist bei Android 4.4.3 KitKat jedoch die komplette Umgestaltung des Dialers, also der Android Telefon App mit der du telefonieren kannst.

Das Design der Telefonbedienung wurde von Google modernisiert. Es gibt nun sehr große und farbige Tasten für die Kurzwahl. Die Kontakte, die du als Favoriten angelegt hast, sind so nun besonders gut zu erkennen. Gibt es bei einem Kontakt mehrere Telefonnummern, kannst du durch kurzes Drücken die Nummer auswählen, Handy oder Festnetznummer, zum Beispiel. Durch längeres Drücken auf eines dieser Felder ist, kannst du die Reihenfolge der Kontakte verändern.

Praktische Neuerungen, die die Telefonfunktionen verbessern, wenn sie auch nicht weltbewegend sind. Letzten Endes ist es aber in jedem Fall sinnvoll, das Update auf Android 4.4.3 KitKat auszuführen.

Liegt die Android 4.4.3 KitKat Version schon vor?

Um zu überprüfen, ob die neue Version von Android KitKat schon auf deinem Smartphone installiert ist kannst du folgenden Schritte ausführen:

  • Gehe zu den Einstellungen
  • dort auf den Punkt über das Telefon (ganz unten im Bildschirm)
  • dort auf den Punkt Systemupdates

Hier kannst du sofort erkennen, ob dein Android Smartphone auf dem neuesten Stand der Android Version ist. Hier kannst du auch sofort erkennen, wann Android das letzte Mal nach dem Update gesucht hat. Du kannst hier die Suche nach dem Android 4.4.3 Update auch manuell nochmal starten.

Android 4.4.3 KitKat manuell installieren

Klappt aus irgendwelchen Gründen das manuelle Update von Android 4.4.3 KitKat nicht, ist es auch möglich, dass Update manuell auf dein Android Smartphone aufzuspielen. Hierbei solltest du allerdings etwas Erfahrung mitbringen, den die Vorgänge sind nicht ganz ohne Risiko und können dein Smartphone auch dauerhaft ausser Gefecht setzen. Die ganze Schritte unternimmst du auf eigene Gefahr.

Firmware Update auf Android 4.4.3 KitKat mit den ADB Tools

Du brauchst für das Update auf Android 4.4.3 KitKat in jedem Fall die ADB Tools auf deinem PC. Die ADB Tools sind eigentlich für Android Programmierer gedacht. Du bekommst sie bei Google Android zum Download. Dort findest du auch die Datei die Android Update auf die Version 4.4.3 KitKat enthält. Factory Images

Du findest bei Google die entsprechenden Update Dateien für die Factory Images:

Eine Gesamtübersicht bei Google über die Firmware Dateien für die Nexus Modelle findest du auf den Developers Seiten von. Dort gibt es auch weitere Hinweis und das ADB Tool.

Wenn das alles böhmische Dörfer für dich sind, solltest du dir erstmal die ADB-Tools genauer unter die Lupe nehmen, denn das Update ist nicht ganz ohne. Im schlechtesten Fall kannst du damit dein Google Nexus nicht mehr booten.

Tipps für dein Android Smartphone

update 14.6.2014 – 14:17